Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Partner

Wir beziehen unsere Waren von folgenden Lieferanten:

 


"In verschiedenen Netzwerken und von kirchlichen Gesellschaftern getragen setzen wir uns ein: für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen und einen menschlicheren Welthandel."

video gepa was ist fair

 

 


"El Puente ist eine Fairhandels-Organisation. Unsere Arbeit begann Anfang der 1970er Jahre mit dem Import von Kunsthandwerksprodukten aus Lateinamerika. Damit gehörte El Puente zu den Pionieren der Fairhandelsbewegung in Europa."

video elpuente fairer handel

 

 

logo weltpartner
"Die Weltpartner-Fairhandelsgenossenschaft importiert Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Gewürze und Mangos sowie Kunsthandwerk zu fairen Preisen und Konditionen - wie zum Beispiel Bio- und Sozialzuschläge und Vorfinanzierungen - und beliefert als Großhändler Welt- und Naturkostläden in ganz Deutschland und Österreich mit Fair Trade Produkten."

 

 


"Fairer Handel bei CONTIGO. Hinter unseren Fairtrade Produkten stehen Menschen mit besonderen Fähigkeiten"

 

 


"Das FairTradeCenter Breisgau engagiert sich seit vielen Jahren im Import, in der Produktentwicklung und im Vertrieb fair gehandelter Produkte"

 

 


"Uns ist es wichtig Menschen Arbeit zu geben, die in der nepalesischen Gesellschaft kaum eine Chance haben. Deshalb beschäftigen wir 25 Mitarbeiter aus der Kaste der Unberührbaren, der untersten Kaste des hunduistischen Glaubens. Für diese Menschen ist es enorm schwierig einen gesicherten Arbeitsplatz zu finden."

 

 

AndenArt
"Das Engagement von Anden Art in der Zusammenarbeit mit Produzentinnengruppen in Peru, Ecuador und Nepal ermöglicht vielen Menschen eine gerechte Lebensgrundlage. Anden Art steht für: Faire Handelsprinzipien, lokale Wertschöpfung und Nachhaltigkeit."

 

 

FridaFeeling
"Ausgesuchte Lieferanten für fairen Handel — Der persönliche Kontakt zählt
Wir bieten hochwertige und handgefertigte Waren aus Nepal zu fair kalkulierten Preisen! Nur solche Lieferanten werden von uns persönlich ausgesucht, die sich zu fairen Arbeitsbedingungen verpflichtet haben. Neben einem gesetzlichen Mindestlohn achten wir zusätzlich auf bestimmte Faktoren wie bezahlter Urlaub, soziale Vorsorge sowie Schutzkleidung. Wir arbeiten zudem eng mit Mitgliedsunternehmen der World Fair Trade Organisation zusammen. Neue Lieferanten kommen für uns erst in Frage, nachdem wir die Produktion sorgfältig begutachtet haben. Dabei spielen hohe Qualitätsstandards eine sehr große Rolle. Unsere Ware ist handgemacht und entstammt nicht einer industriellen Massenproduktion. Unseren Lieferanten wird zudem eine 100 Prozentige kostenfreie Vorfinanzierung der Produktion angeboten."

 

 

El Inka
Persönliche und langjährige Handelsbeziehungen zu den Herstellern vor Ort bilden wichtige Grundpfeiler für die Arbeit von El Inka. Unser Anliegen ist es, diesen Menschen Mut zur Selbständigkeit zu geben, um ihr Selbstwertgefühl und ihre Würde zu stärken. Wir legen großen Wert auf den Erhalt der ursprünglichen Identifikation und der Traditionen. Die Zusammenarbeit mit kleinen Familienbetrieben beinhaltet die Hilfe zur Selbsthilfe und die Schaffung und Aufrechterhaltung ihrer Existenz, auch in abgelegenen Regionen der Anden. Dabei möchten wir Brücke sein zwischen den Abnehmern hier in Europa und jenen Kunsthandwerkern, Künstlern und Produzenten, welche die indigene Kultur in ihren Produkten sichtbar machen."

 

 

Globo
"Seit 1973 ist GLOBO in der Zusammenarbeit mit Ländern des politischen Südens aktiv. GLOBO Fair Trade Partner unterstützt seine Handelspartner durch den Kauf von Produkten in ihrer Entwicklung. Dabei legen wir großen Wert auf die Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Durch die Bezahlung fairer Preise für ihre Ware, den Aufbau langfristiger Handelsbeziehungen und den Respekt vor selbstbestimmten, traditionellen Arbeitsweisen unsererseits bekommen die Produzenten die Möglichkeit, sich gegen soziale und wirtschaftliche Ausbeutung zu wehren und für ihre demokratischen Rechte und die Wahrung ihrer Identität einzustehen. Vom Hersteller bis zum Endverbraucher profitieren alle Seiten davon, daß die Partnerwerkstätten ihre Produktionsabläufe sozial und ökologisch nachhaltig gestalten. Vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrung in der Vermarktung von Kunsthandwerk bieten wir den Werkstätten kompetente Beratung in Fragen des Produktdesigns, der Qualitätssteigerung und des Exports an"